DER YOGA

Was Ist Yoga?

Das Wort "Yoga" stammt aus dem Sanskrit (die älteste Sprache der Welt) und bedeutet Vereinigung, Verbindung – von Körper, Geist, Seele und Gefühl – sowie die Vereinigung zwischen Individualseele und kosmischer Seele. Yoga ist eine Wissenschaft, eines der ältesten Heilsysteme und System zur Persönlichkeitsentwicklung (ca. 5000 Jahre alt) und kommt aus Indien.

Die Geheimnisse der alten Wissenschaft des Yoga wurden uns von Sehern, Heiligen und Weisen überliefert. Durch ihre Meditation, Disziplin und Gebete wurde ein reicher Schatz an Weisheit zum Wohle der Menschheit angesammelt.

Yoga ist keine Religion sondern universell. Yoga verlangt nicht an einen bestimmten Gott zu glauben. Jeder Mensch kann Yoga praktizieren gleich welcher Religion er angehört oder keiner angehört.

Yoga dient der Gesundheitsvorsorge auf allen Ebenen! Durch regelmäßige Yoga-Praxis erhält, fördert und steigert der Organismus seine Vitalität und Gesundheit. Die Arbeit mit Yoga zeigt uns deutlich, dass der Körper enorme Selbstheilungskräfte besitzt, die mit Yoga aktiviert und verstärkt werden.

Anwendungsmethoden des Yoga:

Die Körperübungen/Asanas machen unseren Körper (Wirbelsäule, Gelenke, Muskeln) beweglicher und durch Atemregulierung/Pranayama werden Gedanken und Gefühle beruhigt. Der Geist kommt mittels Konzentrationsübungen und Meditation zur Ruhe.

Daraus ergeben sich Wohlbefinden, Ausgeglichenheit und innere Gelassenheit trotz der vielfältigen Anforderungen unseres schnelllebigen, hektischen Lebensalltages.

Wichtige Wirkungen des Yoga:

  • stärkt das Immunsystem
  • Energiezuwachs und Vitalität
  • stärkt den Rücken und macht ihn beweglicher
  • lindert Kopfschmerz und Schlafstörungen
  • entspannt Körper und Geist
  • verbessert die Konzentration
  • beugt Haltungsschäden, Verspannungen, Schmerzzuständen vor bzw.
    unterstützt deren Therapie
  • vertieft die Atmung
    usw.

Vieles von dem, was auf dem Yoga-Weg über die Jahrhunderte erprobt wurde und sich bewährt hat, wird heute von den Erkenntnissen der Psychoimmunologie, der Psychologie und der Hirnforschung unterstützt.

zum Seitenanfang